jan zacek
Entstehung / Ziele
ziele 1 ziele 2 ziele 3

Entstehung / Ziele

Nacker Werke entstanden Anfang 2009 durch das Erkennen des gemeinsamen Potentials, die verschiedenen menschlichen Sinne eindrucksvoll anzusprechen. Sie wollen dem festgefahrenen Konzertbetrieb und der um sich greifenden Abstumpfung der Sinne eine lebendige Alternative bieten.

So ist es ein Anliegen der Nacker Werke, erstklassige, in ungezwungener Atmosphäre erlebte Musikdarbietungen, Kulinarisches und Weine des Ortes als besonderen Dreiklang zu bieten und damit für eine einzigartige Anregung und Entfaltung der Sinne zu sorgen.

Im kleinen Dorf Nack hat sich zur Verwirklichung dieser Idee ein glückliches Zusammentreffen dreier Betriebe ergeben:
das von Gerd Saremba seit 10 Jahren geführte, von kulinarischen Führern wie Der Feinschmecker, Gusto und Michelin gepriesene, bestens renommierte Restaurant Gasthof zum Kranz sowie das inzwischen über die Regionsgrenzen hinaus beliebte, von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (04/2008) als "eine echte Entdeckung unter den badischen Weinen" hochgelobte, mehrfach international preisgekrönte Weingut Clauß und schließlich Die Klangscheune, der 2008 entstandene Saal des Tonstudios ACUSTICA. Die exzellente Akustik dieses Raumes sowie die künstlerischen Kontakte und Erfahrungen des weltweit gereisten Musikers Jan Žáček versprechen außergewöhnliche musikalische Genüsse.

Nacker Werke warten darauf, Ihre Sinne zu warten!

update: 22.02.2018      © kwasibanane 2017